© IAT

Unser Institut

Das Institut Arbeit und Technik (IAT) ist eine sozialwissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, deren wissenschaftliches und praktisches Interesse der Organisation von Wissen und Innovation für nachhaltigen Wohlstand und Lebensqualität gilt. An der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis bietet das IAT Handlungsansätze zur Lösung der gesellschaftlichen und ökonomischen Herausforderungen auf Basis des wissenschaftlichen Standes und neuer Erkenntnisse in Forschung und Entwicklung.

Unsere Forschung

Das IAT arbeitet interdisziplinär mit Kompetenzen aus Gesundheitsökonomie, Pflegewissenschaft, Raum- und Regionalplanung, Innovationsforschung, Finanzwissenschaft usw. zu diesen Themen:

  • Märkte, Branchen, Wertschöpfungsketten
  • Gesundheit und Lebensqualität
  • Raum, Region, Stadt und Quartier
  • Soziale, organisatorische und technische Innovationen
  • Zukunft von Arbeit und Wirtschaft

© IAT

© IAT

Unsere Kooperationen

Ein Schlüsselelement im Profil unseres Instituts ist der Wunsch starke Kompetenzen unter einem Dach zu vereinen. Die gute Zusammenarbeit zwischen den klassisch segmentierten Wissenschaftszweigen ist ein entscheidendes Element unserer gemeinsamen Mission. Dazu gehört auch Zusammenarbeit mit Nachbarinstituten und anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten der Umgebung.

Veröffentlichungen

Unsere Abteilungen

Arbeit & Wandel: Dr. Michaela Evans
Gesundheitswirtschaft & Lebensqualität: Dr. Peter Enste
Innovation, Raum & Kultur: Judith Terstriep
Raumkapital: Dr. Stefan Gärtner

Geschäftsführender Direktor: Dr. Stefan Gärtner
41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr über uns

© IAT

© IAT

Unser Standort

Institut Arbeit und Technik
der Westfälischen Hochschule
Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen

Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen

Kontakt

Das Wissenschaftsforum Ruhr bietet uns ein exzellentes Netzwerk für die Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen in der Region und den aktiven Austausch unter den Disziplinen.

Dr. Stefan Gärtner, Direktor des Instituts Arbeit und Technik
weitere Mitglieder des Wissenschaftsforum Ruhr